Silke Pan

Athletin Paracycling Handbike

- Referate
- Dekoration & Events www.canniballoon.ch

 

 

Meine Geschichte
(Bild- und Hörfunkbeitrag) 

 

Interview TV

(Video)

 

Ich bin deutsche Staatsangehörige und wuchs in der Französisch sprechenden Schweiz auf.

 

Seit frühester Kindheit lagen meine Interessen im künstlerischen Ausdruck in all seinen Formen, wie Tanz, Akrobatik, Musik, Theater und bildende Kunst. Meine sportliche Laufbahn begann ich mit dem Geräteturnen und verfolgte sie dann im Turm- und Trampolinspringen. Als schweizer-Meisterin war damals schon tägliches hartes Training ein Teil meines Lebens geworden.
Mit 11 Jahren war mir klar, dass ich Artistin werden wollte. Um mich auf meinen zukünftigen Beruf vorzubereiten, machte ich neben dem Leistungssport zahlreiche Lehrgänge an Zirkusschulen, was mir eine sehr gute Grundlage für meinen späteren Beruf gab. 

 
Nachdem ich in der Schweiz mein Abitur absolviert hatte, setzte ich meine Ausbildung fort auf der Staatlichen Ballettschule und Schule für Artistik in Berlin.

Dort erhielt ich mein Artistendiplom in den Spezialisierungen Handstand-Equilibristik, Kontorsion und Trapez. Mit diesem Diplom in der Tasche zog ich mit dem Wohnwagen durch die Welt und arbeitete an verschiedenen Orten, wie Zirkus, Freizeitpark, Openair Festivals, Variété-Theater oder Galaveranstaltungen.
Sehr schnell wurde ich von Erich Nock entdeckt (große schweizer Circus-Dynastie seit dem 17. Jahrhundert) bei dem ich 8 Jahre lang im Exklusiv-Management blieb.
                                                                                           
Die ersten 10 Jahre meiner Karriere arbeitete ich als Solo-Artistin.  Das änderte sich als ich Didier Dvorak, meinen zukünftigen Ehemann, traf mit dem ich das Duo Robin Street bildete. Auch er hatte eine Artistenschule besucht, in Ungarn, Budapest.
Es entstanden viele neue Nummern unter verschiedenen Künstlernamen, wie zum Beispiel unsere Knieperche Darbietung Mini Tell und Taglia Tell oder die Luftakrobatik-Nummer Jungle Joke.

Fotos Silke Pan Artistin

Video Silke Pan Artistin

Über das Jahr 2007 arbeiteten wir in einem Freizeitpark in Italien. Eine Woche nach Ende der Saison trainierten wir, um unsere Luftnummer an die Wünsche des nächsten Freizeitparks anzupassen. Die Proben waren fast zu Ende und in wenigen Tagen hätte es beginnen sollen. 
Aber es kam alles anders. Bei einer Trapezfigur rutschten wir aus, konnten uns nicht mehr auffangen und ich stürzte auf den harten Steinboden. Schädel und Rücken (10. und 11. Brustwirbel) brachen. 
Ein neues Leben im Rollstuhl begann.

Nach 15 Jahren Arbeit im Showbusiness hatte ich gelernt, mein Lächeln zu behalten, auch wenn es innerlich schmerzt, nicht loszulassen, auch wenn die Kräfte schwinden ... kurz gesagt „the show must go on“
Mein Publikum zu verzaubern war immer schon meine Berufung gewesen und in dieser Idee gründete ich zusammen mit meinem Mann das "Canniballoon Team " ein Unternehmen, spezialisiert in Dekorationen und Animationen mit Luftballons. 
Seit 2011 sind wir beide ausgebildete Dekorateure, CBA „Certified Balloon Artist“ 

Im Jahr 2009, ein paar Monate nach der Gründung unserer neuen Gesellschaft, liess das Canniballoon Team von sich hören mit dem Bau des Grössten Ballonlabyrinths der Welt, ein Rekord, den wir selber im November 2015 übertrafen, mit einem neuen Labyrinth, diesmal aus mehr als 100'000 Luftballons auf 600 m2
Sehr schnell gewannen wir das Vertrauen unserer Kunden auf nationaler und internationaler Ebene.

Ende 2014 wurde Canniballoon - Didier Dvorak von der weltweit führenden Ballon Firma Qualatex entdeckt, die ihn bis heute noch als spezialisierten Lehrer in Workshops in Europa, Asien und Amerika engagiert. 

Neben meinen künstlerischen Tätigkeiten, blieb ich sportlich aktiv. Ehemalige Artistin, bin ich nun eine aktive Radsportlerin geworden und kurble täglich viele Kilometer auf meinem Handbike, ein Fahrrad, das mit den Armen angetrieben wird.
Anfang 2012 holte ich meine erste Wettkampflizenz, startete später an grossen Rennen wie Europacups und Weltcups, sammelte Medaillen und Rekorde, darunter, im Jahre 2013 (bis 2015) die Weltbestzeit im Marathon.

Im Juni 2015 wurde ich als Botschafterin der Athleten für den ersten Weltcup in der Schweiz ausgewählt. Der dort eingefahrene Sieg erlaubte mir eine Nominierung zur Weltmeisterschaft 2015 in Nottwil. Nottwil, Schweizer Paraplegiker Zentrum, ein ganz besonderer Ort ... dort, wo ich nach dem schweren Unfall im Koma um's Ueberleben kämpfte, dort, wo ich mich zum ersten Mal in meinem Leben auf ein Handbike setzte, in dieser selben Stadt feierte ich 8 Jahre später meinen Titel als Vize-Weltmeisterin !
TV Beitrag Silke Pan Athletin

Ende 2016, nach 5 Jahren im Leistungssport, habe ich entdeckt, was sich hinter den Kulissen des Behindertensports versteckt. Ich konnte mich mit dieser Szene nicht mehr identifizieren und entschied meine sportliche Karriere auf einer anderen Art weiterzuführen und den Sport nur noch zum Spass und für die Erhaltung der Gesundheit zu betreiben.

 

Um Menschen dank meinen Erfahrungen helfen zu können, habe ich eine Ausbildung im Bereich Coaching begonnen.
Ich bedanke mich dafür bei Proactif und meiner Lehrerin Joanna Bessero

 

Ich arbeite zur Zeit mit verschiedenen Unternehmen an Projekten im Bereich der Forschung und Entwicklung: 

 
- 2016, zum ersten Mal nach 9 Jahren und trotz einer kompletten Paraplegie (Th10) sah ich meine Beine laufen ! Ein Wunder, das mir die Entwicklung der Technologie erlaubte ! In Zusammenarbeit mit der EPFL, der Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne, entwickelten wir ein neues Konzept eines Exoskelettes, das auch für Kinder geeignet ist.
Im Oktober ist unser Team am Cybathlon angetreten, ein internationaler Wettkampf, wo die Athletin ein Hindernislauf mit ihrem robotischen Exoskelett bewältigt haben.
exoskeleton - tv replay
Reuters UK
 
-  Mit Biomobile und einer Ingenieurschule, hepia (haute école du paysage, d'ingénierie et d'architecture de Genève) bauen wir ein Handbike aus Faserflachs (natürlichem Leinen) und anderen pflanzliche Materialien, eine ökologische Alternative zu Carbon.  Die Arbeiten haben im Jahre 2014 begonnen und am 24. April 2017, bei der Eröffnungsfeier der Tour de Romandie, wurde dieses neue Handbike zum ersten Mal dem Publikum vorgestellt.
  

 

 


 

Weitere Neuigkeiten und Informationen finden Sie auf Facebook (Facebook-Seite & Profil) auf dieser Webseite unter Aktualität
 unter Presse (Presseartikel)
und auf Youtube (Videos von vor und nach dem Unfall )




Konferenzen und Team Building Events auf Anfrage :

Email info (at) silkepan.com